Probleme mit Mumble unter Win7 “Eine Referenzauswertung wurde vom Server zurückgesendet”

Am 15.01.2012 ist ein Win7 Zertifikat abgelaufen, welches für Mumble benötigt wird. Beim Starten von Mumble kommt die Meldung: “Eine Referenzauswertung wurde vom Server zurückgesendet”
Hier sind drei Lösungswege beschrieben, bei mir hat erst Lösung #2 funktioniert.

Gruß Stramon

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Nordseetaufe Cruises – oder – Unterwegs mit Schweigert Touristiks

Anfang des Jahres, wir hatten gerade unser “South meets North Event” in Kiel, das eigentlich auf der Falado stattfinden sollte, welche allerdings in einem Eispanzer festgefroren war, traf ich das erste mal Alex Schweigert. Damals scherzten wir noch, nachdem das Segelschiff ja nun nicht weg kommt, können wir das Event ja auf eine Fähre verlagern. Das es dann, kein halbes Jahr später zu so einem Brüllerevent kommen wird, hat damals wohl keiner geahnt.
Die Eventidee, mit einem Kreuzfahrtschiff nach Oslo zu fahren, dort 4 Stunden zu cachen und zurück zu fahren fand ich allerdings so genial, dass ich beschlossen habe, da muss ich dabei sein.
Und so fuhren HansHans und ich bereits am Mittwoch nach Kiel um uns noch für ein paar Tage bei Stramon einzuquartieren. Und wenn man schon in Kiel ist und beim Organisator des lokalen Dönerstages übernachtet, wird dieses Event natürlich auch besucht.
Direkt im Anschluss dieses Events war noch schnell Einkaufen angesagt. Wenn man 4,50€ pro Dose Bier spart, im Vergleich dazu wenn man sie auf dem Schiff kauft, müssen HaraldGeiger und Team-Noris den Rest des Monats garnicht mehr Arbeiten. Sie haben ja schließlich so viel Geld gespart ;)

Zusammen mit der Gruppe um die MumblerCrew, die, wie sich später herausstellte, die größte Gruppe auf dem Schiff darstellte, ging es dann Freitag Vormittag endlich zum Norwegenkai, und nicht wie wir vom Taxifahrer lernten, zum Oslokai.

Nach dem Ablegen und einer kurzen Besichtigung des Schiffes ging es auch schon auf das Sonnendeck, auf dem Alex, nachdem er das Schiff gekapert und die Nordseetaufe-Flagge gehisst hatte, seine Ansprache hielt.

 

Die Durchfahrt der “Storebæltsbroen” stellte sich schon als das erste Highlight heraus. So war der Jubel nach der engen und beeindruckenden Druchfahrt groß. Bilder konnten hiervon leider keine getwittert werden, es gab ja kein deutsches Handynetz mehr. Auch war es die ganze Kreuzfahrt sehr ruhig auf den Twitterkanälen, war die Minute Mobilfunk mit 5,12€ doch sehr sportlich.

 

 

 

 

Am frühen Abend konnte HansHans seine Verkaufstalente als Zigarettenhändler im Duty-Free-Shop beweisen, als er Soeniboy 2 Stangen Zigaretten aufschwatze. Sind ja so billig hier. Und nachdem er 3€ je Stange gespart hat, könne er ja gleich eine Stange über Board werfen und 2 neue Kaufen.

In Verbindung mit dem Konsum von Vodka-Haltiger Alkoholika, bei dem sich heraus stellte, dass Kiki nicht nur Heiler bei WOW sondern auch im Wirklichen leben Arzt ist, konnte nicht mehr sicher gestellt werden, ob denn nun das Schiff oder der Cacher schwankt. Vermutlich beides.

Da es Nachts um 2:30Uhr auf dem Sonnendeck doch etwas kalt wurde, beschlossen die letzten Verbleibenden der Deckparty, Freddie.Pepper, Ulf78 und ich nun auch die Kabinen aufzusuchen.
Zum Glück, denn pünktlich um 7Uhr schallte in voller Lautstärke Nana Mousquri mit Guten Morgen, Guten Morgen durch die PMR-Funkgeräte. Ein Tsunamigerät, was eigentlich ein Ladegerät sein sollte, konnte allerdings nicht mehr aufgetrieben werden.
Diesem Weckdienst von HansHans verdanke ich auch, dass ich die wunderbare Einfahrt in den Oslo-Fjord sehen konnte.

Beim Landgang in Oslo stellte sich heraus, dass die klimatischen Bedingungen in Oslo perfektes Cachewetter brachten. Stramon rechtfertigte die hohen Temperaturen eher mit der Abwärme der vielen CPUs, die die Hologramme für Oslo berechneten. Denn wie jeder weiß, existiert Norwegen ja garnicht sondern ist nur ein Freizeitpark in Dänemark ;)
Cachen in Oslo selbst stellte sich als sehr einfach herraus. Die Tradis waren sehr einfach versteckt und da unser Guide HaraldGeiger das Spoilerbild eines Multis ausgedruckt hatte, fanden wir das Final eben dessen bereits auf dem Weg zur Stage1.

Zurück an Bord fand das Abendliche Event aufgrund veränderter Wind- und Sonnenverhältnisse diesmal auf der anderen Seite des Schiffes statt. Der Stimmung machte dies allerdings keinen Abriss.

Aufgrund der deutlich kühleren Temperaturen entwickelte sich ein 3. Gegenevent in der Borddiskothek. Alex hingegen pendelte immer zwischen der Diskothek, dem Outdoorevent “Deck13” und dem Indoorevent “Deck11”.

Für das Indoorevent plädiere ich noch für die Einführung einer Foursquare-Venue “Coca-Cola-Automat ColorMagic Deck11”. Nachdem leider unsere KomaTÖSE das Event vorzeitig verlassen musste, begab sich die große Gruppe auf das Sonnendeck. Pünktlich zur Vorbeifahrt des Schwesterschiffes stimmten Ulf78 und ich unter Taschenlampenschwenken “Country Roads” an um das Schiff passend zu begrüßen.
Das darauf kurzfristig wieder einberufene Event “Cola-Automat Deck11” wurde eben so schnell durch die ColorLine-Eigenen Reviewer zwangsarchiviert. Wir würden gegen die Schiffsguidelines verstoßen und eigenen Alkohol konsumieren.
Also welchselte die Meute zusammen mit Batman, welcher später noch eine wichtige Rolle spielen sollte in die Borddiskothek. Wären wir nämlich mit diesem nicht auf der Tanzfläche gewesen, was aufgrund seiner “Skuriösität” auch andere Gäste anlockte, hätte der DJ sich selbst berieseln können. Hatte er doch das Talent, eine volle Tanzfläche innerhalb weniger Sekunden menschenleer zu fegen.
Die Befürchtungen, dass Stramon, der zum Schlafwandeln neigt, sich nachts von der Bordwand abseilen würde, um die Bullaugen, speziell das von Team-Noris, von außen zu schließen, damit sie nicht frieren, trafen glücklicherweise nicht ein, dennnoch marschierte er im Schlaf auf den Flur und registrierte dies erst, als die Tür hinter ihm zufiel. Dummerweise passte in seine Unterhose keine Bordkarte die um Öffnen der Tür notwendig war ;)
Seine Künste im Schlafwandeln stellte er uns bereits in der Nacht auf Donnerstag vor, als er sich erst mitten in das Wohnzimmer, in dem HansHans und ich schliefen, stellte und anschließend im Badezimmer so randalierte, dass er mit einem dicken Auge und verwüstetem Badezimmer aufwachte.
Wollte er eventuell auf der Fähre aber nur den Bruder aus Franken besuchen, der aufgrund seiner Unterbringung mit einem außerirdischen Matrixmann auch den Flur vorzog um überhaupt Schlafen zu können?
Beim 2. und somit letzten Frühstück am Grand Buffet war Soeniboy von der Scheibenwaschanlage scheinbar so beeindruckt, dass er seinen Teller etwas zu voll geladen hat. So mussten alleine für den Speck der zurück ging 2 Schweine sterben.
Zurück in Kiel konnte auch HansHans aufatmen. So traten seine Befürchtungen nicht ein, dass HHL alle Logs kontrollieren und für jeden Rechtschreibfehler 250NOK einfordern würde. Keiner musste Teller waschen um sich die Rückfahrt zu finanzieren und alle kamen glücklich zurück in Kiel an.
Vielen Dank lieber Alex für die Organisation dieses klasse Events. Ich bin gerne jederzeit wieder bei solchen bekloppten Aktionen dabei.

Veröffentlicht unter Allgemein | 6 Kommentare

GEOmumble als Signatur-Bildchen

DunkleAura, Marcel123 und HansHans haben da etwas Feines gebastelt…
Ein kleines Bildchen für die Signatur in Foren, welches in Echtzeit die momentane Anzahl der GEOmumbler auf unserem Server anzeigt.

Um das Bild in deine Signatur, Web-Seite oder wo auch immer einzubinden, kopiere einfach folgenden Code und füge ihn ein:

[url=http://web.geomumble.com/][img]http://sig.geomumble.com/1.png[/img][/url]

html: <a href=”http://web.geomumble.com/”><img alt=”Geomumble” src=”http://sig.geomumble.com/1.png”></a>

Im Geoclub, kannst du das Bild zum Beispiel hier einfügen.

Alternativ, kann man sich auch einen Banner einbauen, bei dem die Anzahl der Onlineuser und der Idler (Die liegen bei uns in der Hutablage ;)) angezeigt wird. Hier kann man auch ähnlich wie beim Banner von GC.com einen Wunschtext hinzufügen.

[url=http://web.geomumble.com/][img]http://sig.geomumble.com/2.png?text=Dein+Wunschtext[/img][/url]

html: <a href=”http://web.geomumble.com/”><img alt=”Geomumble” src=”http://sig.geomumble.com/2.png?text=Dein+Wunschtext”></a>

Baut aber bitte nicht unendlich viele Bildchen untereinander in eure Signatur ein, das nutzt nur unnötig Scrollräder ab. Bei 100Pixeln in der Höhe sollte wirklich Schluss sein.

Viel Spaß damit!

Veröffentlicht unter geomumble | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare